Lebensraum statt Parkplatz – erstmals PARK(ing) Day auch in Grenchen

Erstmals fand der internationale PARK(ing) Day vom 17. September 2021 auch in Grenchen statt. Drei Aktionen auf öffentlichen Parkfeldern für mehr Begegnungsorte statt Parkplätze wurden durchgeführt. Mitglieder der SP Grenchen, der GRÜNEN Grenchen sowie die Vereinigung der Spielgruppen Grenchen verwandelten Parkfelder an der Bettlachstrasse, Marktstrasse sowie Schild-Rust Strasse im Stadtzentrum in bunte, belebte Spiel- und Begegnungszonen. Sie regten dazu an, Freiräume zu schaffen, wo sonst Autos stehen.

Weltweit nutzen engagierte Bürger*Innen den PARK(ing) Day um ihre Stadt zu gestalten. Mit ihren Einfällen schaffen sie gemeinsam Aufmerksamkeit für eine andere Nutzung von Strassen und Plätzen. Die Aktionen am PARK(ing) Day zeigen, wie stark der öffentliche Raum in unseren Städten durch Autos dominiert wird. Die Umgestaltung an einem Tag setzt nicht nur ein Zeichen für mehr Lebensqualität mit weniger Verkehr, es ist auch ein Zeichen für mehr Respekt gegenüber unserer Erde und für mehr Klimaschutz. In der Schweiz sind über 4.7 Mio Personenwagen zugelassen. Genutzt werden sie weniger als eine Stunde am Tag. Die übrige Zeit stehen sie herum – auf rund 10 Mio Parkplätzen. Diesen Platz kann man in der dicht besiedelten Schweiz besser nutzen. Darum ziehen seit 2005 Jahr für Jahr mehr Aktive auf die Strasse, beziehungsweise auf den Parkplatz, um diesen umzugestalten.

Die Initiantinnen wünschen sich in Zukunft viele weitere solche Aktionen.

Team Grenchen (Xenia Hediger und Angela Kummer)in Zusammenarbeit mit dem Verein umverkehR

www.parkingday.ch

www.umverkehr.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.